Mensch & Umwelt zuliebe

Leuchtende Fassadenfarbe ohne Titandioxid

Titandioxid ist ein Metalloxid, das als Pigment vor allem in Lacken und Farben (allerdings auch im Lebensmittel- und Kosmetikbereich) eingesetzt wird.

Es sorgt für eine hohe Deckkraft, Leuchtkraft, ist sehr witterungsbeständig und vor allem preiswert.

 

Gefahr durch Titandioxid in Farben

Die Verwendung von Titandioxid wird in allen Anwendungsgebieten immer kritischer gesehen, denn es steht unter dem Verdacht krebserregend zu sein.

So plant die EU einen Warnhinweis für Titandioxid in Pulverform. Künftig sollen Farben mit EU-weit mit Titandioxid mit dem Hinweis „krebserregend“ gekennzeichnet werden.

 

Das kündigte die Brüsseler Behörde im September 2019 an.  1)

 

Fassadenfarbe ohne Titandioxid

Die traditionsreiche Firma KEIM aus Deutschland, die bereits vor über 140 Jahren die mineralischen Farben (auch KEIM-Farben genannt) erfunden und patentieren lassen hat, hat eine titandioxid-freie Alternative für Fassadenfarben entwickelt: KEIM Soldalit®-Arte.

 

KEIM Soldalit®-Arte ist eine mineralische, titandioxidfreie Fassadenfarbe, bei der ausschließlich titandioxidfreie Farbtöne Verwendet werden und Naturweiß, das mit Lithopone pigmentiert wird. Lithopone ist ein Weißpigment aus Bariumsulfat und Zinksulfid und gesundheitlich unbedenklich.

 

Neben dem gesundheitlichen Vorteil gibt es viele weitere gute Gründe für den Einsatz von KEIM Soldalit®-Farben für Ihre Fassade.

 

Fassadenschutz mit der richtigen Farbe

Fassaden sind tagtäglich verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt: angefangen beim Sonnenlicht mit seinen UV-Strahlen, Wassereinwirkung durch Regen und Tau, Hitze und Kälte, verschiedene Schmutzpartikel aus der Luft sowie Keime und Bakterien, die sich an der Oberfläche ablagern.

All das kann die Fassadenfläche optisch beeinträchtigen und darüber hinaus auch die Schutzfunktion einer Fassade beeinträchtigen.

 

Schutz vor Witterungsbelastung und Feuchteschäden

Durch die speziellen mineralischen Bindemittel erreicht man eine feste Verbindung zwischen Farben und Untergrund. Die Farbe kann nicht auswaschen, da sie eine chemische Verbindung mit dem Untergrund eingeht und quasi „versteinert“. Das macht sie nicht nur langfristig haltbar – sie ist durch die Verbindung mit dem Untergrund auch enorm wasserdampfdurchlässig. So vermeiden Sie Schäden durch problematische Feuchtestaus – egal bei welcher Witterung.

Das macht sie jahrelang haltbar und bietet einen umfassenden Schutz für Ihre Fassade.

 

Langjährig stabiles Weiß - auch ohne Titandioxid

Die über 5.000 Jahre alte Felsmalereien der "Weißen Dame" (englisch White Lady) in der Tsisab-Schlucht des Brandbergmassivs in Namibia zeigt, dass weiße Farbe auch ohne Titandioxid sogar mehrere Jahrtausende halten kann.

 

Als Weißpigment wurde sonnengetrockneter Felskaninchenharnstein verwendet, der mit fermentierter Kudu-Milch (Antilope) versetzt wurde. Aus Kudu-Blut entstammt das Rot- bzw. Braunpigment.

 

Bis zu 100 Jahre Farbtonstabilität

Die KEIM Sodalit®-Farben sind UV-stabil. Die mineralischen Farbpigmente sind durch die chemische Verbindung fest eingebunden und sorgen dafür, dass der Farbton Ihrer Fassade dauerhaft erhalten bleibt.

Diese Farben sparen bares Geld, denn Sie wissen, dass der Anstrich jahrelang hält und ihre Fassade schützt und gut ausstehen lässt. Übrigens gibt KEIM sogar 20 Jahre Garantie auf die Haltbarkeit und Farbtonstabilität seiner Farben – auch wenn die Farben von Keim ohne Weiteres doppelt so lange halten – und sogar hundertjährige Anstriche nichts von ihrer Farbenpracht eingebüßt haben.

Ein wunderschönes Beispiel für die Langlebigkeit der KEIM-Fassadenfarben ist das Rathaus  Schwyz in der Schweiz, bei dem Fassadenmalereien von 1891 nach wie vor prachtvoll strahlen:  Langanhaltende Farb-Qualität der KEIM-Farben »

 

Ihr Ansprechpartner für KEIM-Farben

KEIM ist weltweit führender Spezialist im mineralischen Bautenschutz und bietet die haltbarsten Farben und Systemlösungen für Fassade (und Innenraum) auf rein mineralischer Basis.

Natürlich arbeiten wir bei Malermeister Stock auch mit den mineralischen Farben von KEIM.

 

Dürfen wir Sie dazu beraten? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

 


1) Link zur ECHA (Europäische Chemikalienagentur) mit der Einschätzung von Titandioxid:
https://echa.europa.eu/de/substance-information/-/substanceinfo/100.033.327